Aktuelles aus dem SKJ e. V.

Soziale Gruppenarbeit in Zeiten von Corona

Von den besonderen Begebenheiten rund um die Covid 19 Pandemie ist auch die
Soziale Gruppenarbeit nicht verschont geblieben. Seit dem 19.03.2020, also nun
schon rund 2 Monate, ist die Soziale Gruppenarbeit geschlossen. Dies stellt nicht
nur die Fachkräfte, sondern auch die Kinder vor eine große Herausforderung, die
wir möglichst kreativ zu bewältigen versuchen. Der Kontakt mit den Kindern und
Familien findet zumeist telefonisch oder per Videokonferenz statt. Auch die
Versorgung einiger Familien mit Lebensmitteln oder anderen Dingen wird von
den Fachkräften sichergestellt.

Um den tapferen Kindern im Alltag ein wenig Beschäftigung zu geben und ein
Lächeln ins Gesicht zu zaubern,  gab es in den vergangenen Wochen einige,

zumeist kreative Aufträge, die per Post zugestellt wurden: So haben die Kinder
an einem Malwettbewerb teilgenommen, aus dessen Werke ein SKJ Kalender
entstehen soll. Außerdem gab es die bekannte „Regenbogenaktion“, bei der
die Kinder einen Regenbogen an unsere Gruppentür kleben sollten und sich
dafür einen Luftballon mit Süßigkeiten mitnehmen durften. Zuletzt wurde den
Kindern ein „Corona Tagebuch“ übergeben, in dem sie spielerisch und kreativ
von ihren aktuellen Erlebnissen und ihren perspektivischen Wünschen
berichten können. Diese sollen dann in einer selbstgebastelten „Zeitkapsel“
aufbewahrt werden.

Auch kürzere Überraschungsbesuche mit Kuchen & Geschenken anlässlich der
Geburtstage einiger Kinder durften, natürlich unter den vorgegebenen Hygiene-
und Abstandsregelungen, nicht fehlen!

Für die kommenden Wochen gibt es bereits kreative Ideen, die bald umgesetzt
werden sollen.

Wir wünschen den Eltern, Familien  & Kindern weiterhin so viel Durchhalte-
vermögen in dieser schwierigen Zeit. Liebe Kinder der Sozialen Gruppenarbeit,
ihr macht das toll! Wir sind stolz auf euch!