Aktuelles aus dem SKJ e. V.

Sommerferienprogramm der Sozialen Gruppenarbeit

In den Sommerferien wurde gemeinsam mit den Kindern der Sozialen Gruppenarbeit Wichlinghausen und Heckinghausen wieder ein abwechslungsreiches, kreatives und abenteuerlustiges Ferienprogramm mit zahlreichen Ausflügen geplant und durchgeführt.

Auf Grund des schönen Wetters waren der Tierpark in der Fauna sowie der Tierpark in Bochum gern gesehene Ausflugsziele. Während in der Fauna Ziegen gefüttert und Alpakas gestreichelt wurden, konnten die Kinder im Bochumer Tierpark die Fütterung der Kaimane beobachten. Der große Abenteuerspielplatz lud anschließend zum Klettern und Toben ein. Wissendurst war bei der Ausstellung „ÜberLebensmittel“ der DASA gefragt: Im Rahmen einer Rallye konnten die Kinder ihr Wissen rund um Lebensmittel und Nachhaltigkeit testen. Die Kinder halfen sich gegenseitig, ihre Wissenslücken zu schließen und bewältigten die Rallye als Team. Die interaktive Ausstellung, bei der verschiedene Stationen ausgetestet werden konnten, bereitete den Kindern sehr viel Freude.  Während der Teamgeist auch bei der Überquerung der Wupper an der Müngstener Brücke im Vordergrund stand und die Kinder gemeinsam die Schwebefähre über dem Wasser ankurbelten, durfte selbstverständlich der obligatorische Ausflug ins Upsalla Kinderparadies nicht fehlen. Fingerspitzengefühl und Geschick war bei einem Kreativprojekt des Jugendmigrationsdienstes im Quartier  in Kooperation mit dem „VierZwoZwo“ Quartierbüro gefragt: Hier durften die Kinder eine Hauswand an der Kreuzstraße mit Graffitis gestalten. Da dies für die meisten Kinder die erste Erfahrung mit Spraydosen war, wurde dieses Projekt von den Kindern als besonders gelungen empfunden.

 Ein besonderes Highlight stellte der „Experimentiertag“ dar, der gemeinsam mit der Flex durchgeführt wurde: Hier testeten die Kinder mit viel Neugierde verschiedene kleine Experimente aus und versuchten, eine Erklärung für diese zu finden. Es wurde unter anderem geprüft, weshalb eine Kerze unter einem Gefäß ausgeht, warum eine Orange ohne Haut untergeht und wie man eine Wasserlupe herstellen kann. Große Begeisterung löste die Herstellung von eigenem Brausepulver aus. Der Tag wurde mit einem gemeinsamen Grillen abgerundet, bei dem sich die Kinder über ihre Erfolge miteinander austauschten.

Auch an Tagen, an denen keine größeren Ausflüge geplant waren, wurden die Spielplätze in der Umgebung besucht und Picknicke gemacht. Selbstverständlich durfte bei dem warmen Wetter auch ein Eis nicht fehlen. Als besonders schön wurde von den Kindern die Kreativaktion empfunden, bei denen sie ihre eigenen T-Shirts batiken konnten. Jedes einzelne Shirt stellt ein Kunstwerk dar, das von den Kindern mit Stolz getragen wird. Zwei Tage, die von den Gruppen gemeinsam in Heckinghausen verbracht wurden und bei denen die Planschecken befüllt wurden, rundeten die Ferien ab.

Alle haben die Ferien sehr genossen und freuen sich auf die anstehende Ferienfreizeit und die kommenden Ferien.