Aktuelles aus dem SKJ e. V.

Gesundheitskonferenz

Dennis Hoffmann und Marko Golub organisierten ein Treffen in unserer
Geschäftsstelle am 26.11.2018 um eine Bedarfsanalyse bezüglich der
gesundheitlichen Präventation in Wichlinghausen/Oberbarmen
durchzuführen. Grund dafür war, dass der SKJ e. V. einen "Antrag zur
Förderung von Projekten in Lebenswelten nach § 20a SGB V durch die
Krankenkassen/-verbände in NRW" stellen will.

Viele Kooperationspartner und Akteure nahmen teil:

•    Frau Patricia Knabenschuh (Ressort  Kinder, Jugend und
     Familie – Jugendamt  Koordination Soziale Stadt/Stadt Wuppertal)
•    Herr Jonas Weidtmann (Landeszentrum Gesundheit NRW)
•    Frau Lena Kückels  (Landeszentrum Gesundheit NRW)
•    Frau Dr. Michaela Schönhärl-Mönks (Gesundheitsamt Wuppertal)
•    Herr Uwe Benn (Projektleiter Gesundheit- Fachbereich
     Integration/Jobcenter Wuppertal)
•    Herr Andreas Röhrig (Quartiersbüro Soziale Stadt Oberbarmen
     Wichlinghausen)
•    Frau Sandra Schweitzer (Sozialdienst für Erwachsene /Stadt Wuppertal)
•    Herr Stephan Waltenberg (Sozialpsychiatrischer Dienst/Stadt Wuppertal)
•    Frau Giganti (Sozialpsychiatrischer Dienst/Stadt Wuppertal)
•    Frau Anette Ischebeck (PM Stadtteilarbeit /Stadt Wuppertal)
•    Herr Ulrich Fischer (Jugendamt /Wuppertal)
•    Frau Tanja Helpenstein (Familienhebamme und Mitarbeiterin der Ambulanten
      Erziehungshilfe des SKJ e. V.)
•    Frau Birgit Gayko (Projekt „75 Familien plus“)
•    Frau Ilka Siml (SKJ e. V.-entschuldigt – an der Konzeptidee beteiligt)
•    Herr Dennis Hoffmann (SKJ e. V.  - an der Konzeptidee beteiligt)
•    Herr Marko Golub ( SKJ e.V. – Bereichsleitung)

Wir danken allen Anwesenden für eine rege und ideenreiche Diskussion, die uns
bei der Antragserstellung behilflich sein wird.  Mit dem Antrag wird eine
Koordinierungsstelle für die gesundheitliche Prävention in Wichlinghausen
beantragt.