Aktuelles aus dem SKJ e. V.

Ferienfreizeit

In diesem Jahr entflohen die Jugendlichen und die BetreuerInnen der Kleinst-Jugend-WGs >>Am Engelnberg<< dem Alltag und erlebten ereignisreiche sowie erholsame Tage vom 24.07.2019 bis zum 27.07.2019 in Mainz und Umgebung. Bei traumhaftem Sonnenschein und Temperaturen um die 40°C trat bei allen Personen schnell das Urlaubsfeeling ein.

Nach der Anreise und dem Bezug der Zimmer eines Hotels in der Innenstadt von Mainz erkundeten wir die Innenstadt von Mainz, bestaunten die eindrucksvolle Altstadt mit dem Fastnachtsbrunnen sowie der Kirche St. Stephan und verschnauften bei einem Nachmittagssnack. Das gemeinsame Abendessen in einem arabischen Restaurant in der direkten Umgebung des Hotels rundete den ersten Urlaubstag fabelhaft ab.

Am Morgen des zweiten Urlaubstages machten sich die Jugendlichen und die BetreuerInnen mit dem Zug auf den Weg nach Frankfurt am Main, um die größte Stadt des Bundeslandes Hessen zu erkunden. Während der Zugfahrt konnte auch das Opel-Werk in Rüsselsheim bestaunt werden. Nach der Ankunft am Hauptbahnhof von Frankfurt begaben sich alle Personen auf den Fußweg zum Frankfurter Bankenviertel, um die gläsernen Hochhäuser der verschiedenen Banken und Unternehmen zu bewundern. Die eindrucksvolle Architektur und Größe der Gebäude erstaunte die Jugendlichen sehr, weshalb die Hochhäuser sowie das Bankenviertel zu sehr beliebten Fotomotiven der Jugendlichen wurden. Eine Auffahrt zur Aussichtsplattform des  „Main Tower“ war sowohl für die Jugendlichen als auch für die BetreuerInnen ein Highlight der Ferienfreizeit. Bei perfekten Wetterbedingungen konnten alle eine tolle und außergewöhnliche Aussicht über den Dächern Frankfurts genießen und zahlreiche Fotos produzieren. Am späten Nachmittag kehrten wir nach Mainz zurück, um den Tag ausklingen zu lassen. Als die Temperaturen am Abend deutlich angenehmer wurden, wagten sich einige Jugendliche in Mainz im „Skatepark Rhein“ auf die Skateboards, um sich sportlich zu betätigen und gemeinsam etwas „Neues“ zu erproben.

Der dritte Urlaubstag startete mit Freizeit für die Jugendlichen, in der sie Mainz auf eigene Faust in Kleingruppen erkunden konnten. Am Mittag trafen sich die Jugendlichen und BetreuerInnen im Hotel und machten sich auf den Weg zur virtuellen Erlebniswelt „VArea“. Dort wurden wir mit VR-Headsets ausgestattet und konnten in Kleingruppen gemeinsam als Team virtuelle Spiele durchführen. Durch die VR-Brillen entstand der Eindruck, dass man sich mitten im Geschehen des Spiels aufhält, obwohl man sich in Realität in einem leeren abgetrennten 25 qm großen Raum befindet. Ebenso konnte  jeder in einem Rennsimulator mit einer VR-Brille seine Rennfahrerqualitäten unter Beweis stellen und ein 900 PS starkes Auto über eine Rennstrecke lenken. Die Zeit in der virtuellen Spielewelt zauberte jedem ein Lächeln ins Gesicht und war ein weiteres Highlight der Ferienfreizeit. Am Abend besuchten noch einige Jugendliche mit den BetreuerInnen das Lichterfest am Rheinufer von Mainz und begaben sich in eine Strandbar, in der man bei guter Musik den Tanzbereich austesten konnte.

Am vierten Tag machten wir uns gegen 12 Uhr glücklich, zufrieden und mit einem Rucksack voller schöner Momente und einmaliger Erlebnisse auf den Heimweg zurück nach Wuppertal.