Aktuelles aus dem SKJ e. V.

Ein Jahr Kleinst- JWGs „Neumarkt“ – Ein Rückblick von Josi

Die Wohngruppe „ Neumarkt“ ist nun ein Jahr alt. Ich weiß noch ganz genau, als ich
zwei Monate nach der Eröffnung zu meinem Erstgespräch kam, hatte ich ein sehr
mulmiges und aufgeregtes Gefühl. Doch das war alles nach wenigen Minuten
verflogen, denn die Betreuer hatten eine sehr positive und beruhigende
Ausstrahlung. Dies zeigte mir, dass ich hier trotz meiner psychischen Erkrankungen
gewollt und willkommen bin. Im Anschluss haben die Betreuer mir mein Zimmer
gezeigt, welches noch zwei Monate zuvor ein Rohbau war. Danach gingen wir wieder
ins Büro und ich musste nicht lange überlegen, ob ich hier einziehen möchte oder nicht.

Bereits fünf Tage nach meinem Erstgespräch war es dann so weit. Ich durfte endlich
ein Teil vom „Neumarkt“ werden und meine neue Mitbewohnerin besser
kennenlernen. Sie hatte das Glück die WG als aller erste zu beschnuppern und sie
erzählte mir dann die Geschichte von den zwei Monaten, die sie zuvor alleine
hier gewohnt hatte. Zu Beginn hatte sie wohl etwas Angst und die Räumlichkeiten
waren damals noch nicht komplett fertig.

Ein paar Wochen nach meinem Einzug haben wir auch direkt etwas cooles
unternommen. Wir haben einen Ausflug zur Bevertalsperre gemacht. Dort waren wir
schwimmen und konnten uns besser kennenlernen. Hier am „Neumarkt“ machen wir
viele coole Sachen, wie zum Beispiel das „Krea“-Projekt oder auch mal einen Ausflug
in den Movie Park, ins Varieté oder ins Kino.
Bereits in diesem einen Jahr, indem ich hier am „Neumarkt“ wohne, habe ich sehr
viel für meine spätere Zukunft gelernt. Außerdem habe ich hier auch nochmal die
Chance bekommen mich selbst wieder zu finden und mehr auf meine Bedürfnisse zu
achten.

Seit Dezember gibt es die 3. WG des „Neumarkts“ in der Wilhelmstraße, dort ist
momentan noch ein Platz für eine Jugendliche frei.
Für die Zukunft wünsche ich allen Bewohnern/Bewohnerinnen der WGs und mir
persönlich weitere Erfolge. Außerdem hoffe ich, dass die Betreuer so humorvoll,
ehrlich, offen und geduldig bleiben. Genauso wie ich sie kennen gelernt habe.

-Josi-